Das letzte Vorbereitungsspiel der Twisters wird traditionell groß aufgezogen (Samstag, 19:00 Uhr Herderschule). Erstmals werden die neuen Spieler den Zuschauern vorgestellt, so dass sich jeder einen ersten Überblick verschaffen kann, wie die Neuen sind und wie das Zusammenspiel mit den Alten schon funktioniert. Auch die neuen Eigengewächse aus der eigenen Jugend dürfen sich erstmals vor großer Kulisse beweisen. Dieses Jahr sind dies der 17-Jährige Robert Heise und der 16-Jährige Daniel Merz. Am meisten werden sich die Zuschauer, aber auf die beiden Profis Deji Adekunle und Garrett Jefferson freuen. Beide haben schon angekündigt auch einige spektakuläre Flugeinlagen zeigen zu wollen.



Aus England kommt die zweite Neuverpflichtung der Twisters. Der 2,08m große Ayodeji Adekunle (genannt „Deji“) wird nächste Saison unter den Körben Rendsburgs aufräumen. Der 25 Jährige kann aufgrund seiner Schnelligkeit und Beweglichkeit auf beiden großen Positionen spielen.

Einer der jüngsten Spieler wird nach seinem Abitur weiter für die Twisters spielen. Der gebürtige Hohenwestedter Henning Rixen beginnt im Sommer an der Uni Kiel sein Studium. „Wir freuen uns sehr, dass uns Henning erhalten bleibt. Henning hatte eine sehr erfolgreiche Rookie-Saison bei uns. Für ihn war es immer schwer zum Training zu kommen, da er in Hohenwestedt gewohnt hat. Mit Führerschein sollte dies deutlich besser werden, so dass ich mir jetzt erneut einen Entwicklungssprung von ihm erwarte“, so Coach Homfeldt.

Mit Patrick Sopha bleibt ein weiteres Rendsburger Eigengewächs eine weitere Saison bei den Twisters. Auch der Aufbauspieler hat vor vielen Jahren im Camp des BBCR mit dem Basketball spielen begonnen. In der vergangenen Saison reifte der 19 Jährige zum Starting Five Spieler in der 1. Regionalliga. In der vergangenen Saison gelangen dem Fockbeker insgesamt 27 Assist (1,7 pro Spiel). Damit war er in dieser Kategorie der zweitbeste Twisters-Spieler.

Erst Mitte der letzten Saison kam Thorben Haake zu den Twisters. Obwohl er zu dem Zeitpunkt gerade eine längere Basketball-Pause hinter sich hatte, konnte er schon einige Male andeuten was in ihm steckt. In sieben Spielen konnte er im Schnitt vier Punkte pro Partie erzielen, ehe er sich im Februar erneut verletzt hat. Nach einer intensiven Reha, ist er jetzt wieder in das Training der Twisters eingestiegen und will nächste Saison zeigen, dass er mit einer kompletten Vorbereitung noch mehr kann, als das was er im Januar schon gezeigt hat.

Nachdem mit Geist, Kleveman, Hillner, Menges und Jefferson bereits ein Kern steht, hat jetzt auch Sven Gottschalk die Zusage für eine weitere Spielzeit gegeben. Der 2,03 m große Flügelspieler war in der vergangenen Saison vor allem unter den Körben zuhause. Dort konnte er insgesamt 57 Rebounds (3,4 pro Spiel) einsammeln und war damit in dieser Kategorie der drittbeste Spieler der Twisters. Außerdem gelangen ihm 62 Punkte (3,6 pro Spiel).

Der Amerikaner Garrett Jefferson wird die Twisters in der nächsten Saison auf beiden Guard Positionen verstärken. Der 26 Jährige hat 2014 an der California Baptist University seinen Abschluss gemacht. Letzte Saison hat er erstmals in Deutschland gespielt. Bei den Cottbus White Devils (2. RLN Ost) gelangen ihm im Schnitt 27,6 Punkte, 12,7 Rebounds und 5,2 Assist.

Basketball-Club Rendsburg e. V. | Rendsburg Twisters
Gravensteiner Weg 20
24768 Rendsburg
Impressum
Besucher: