Guter Beginn der Baltic-Sea-Lions

Turniersieg für U14 in der Nordliga

Neuer Coach für die Suns

Newsletter wegen EU-DSGVO neu beantragen

 

Ungeschlagen beenden die U14-Junior Twisters den ersten Spieltag in der Nordliga. Nachdem die U12 in der Vorwoche schon einen guten zweiten Rang gegen die leistungsorientierten Standorte Norddeutschlands belegt hatte, wurde dies nun mit drei Siegen gegen SC Alstertal Langenhorn, TSG Westerstede und EBC Rostock getoppt.

Der Auftakt begann mit dem Hamburger Verein aus Alstertal. Mit einem 10:0 Blitzstart gelang der perfekte Einstieg in das Turnier, bevor einige Fehlentscheidungen beim Passverhalten das Spiel ins Stocken brachten, so dass die Hansestädter Punkt für Punkt aufholen konnten (12:11 zu Halbzeitpause). Nach einer klaren Ansage von Trainerin Antje Mevius in der Pause konnten die Jungs jedoch an die gute Leistung des Startes anknüpfen und zogen Dank ihrer intensiven Ganzfeldverteidigung auf 30:13 davon. Am Ende konnte man mit 38:23 den ersten Sieg des Nordligaturniers feiern.

Nach einem ausgeglichenen Start gegen die TSG Westerstede gelang auch in der zweiten Partie der Wendepunkt über die Verteidigung. Während die Niedersachsen immer wieder hart für ihre Körbe arbeiten mussten, nutzen die Junior Twisters zahlreiche Ballgewinne und Rebounds, um im schnellen Fastbreakspiel in einfache Körbe zu erzielen. Mit 40:22 konnte daher auch diese Begegnung erfolgreich zu Ende gespielt werden.

Völlig anders begann es dann jedoch im letzten Spiel gegen die Mecklenburger aus Rostock, die mit einer U13-Mannschaft angereist und daher körperlich unterlegen waren. Die Pause von zwei Spielen schien für die BBCR-Kids zu lange gewesen zu sein, denn im Angriff agierte man zu langsam und lethargisch. So lang man nach fünf Minuten mit 0:10 hinten und die Rostocker konnten immer wieder einfache Körbe erzielen.

Doch die folgende Auszeit sollte der Startschuss für eine phänomenale Aufholjagd sein. Nachdem Alex Barski die ersten beiden Körbe versenkte, war dies wie eine Befreiung für die Rendsburger. Nun waren es die Gastgeber, die den Druck im Spiel bestimmten und immer wieder Bälle eroberten. Punkt für Punkt verkürzte man daher den Rückstand bis auf 17:19 zur Pause und das Spiel war wieder völlig offen. In der zweiten Halbzeit konnte dann erstmals die Führung erobert werden und das Team nutzte dabei besonders den Größenvorteil von Finn Lohse, der in dieser Phase stark aufspielte und auch gekonnt von seinem Team angespielt wurde. Doch die quirligen Rostocker fanden im Gegenzug immer wieder eine Antwort und lagen knapp eine Minute vor dem Ende mit 32:30 vorne. Nach einer Auszeit wurde der folgende Spielzug nach Plan umgesetzt und Finn Lohse konnte den Ausgleich erzielen. Im Gegenzug verfehlten die Hansestädter den Korb und Alex Barski verwandelte die beiden anschließenden Freiwürfe sicher zum 34:32 Sieg.

„Wir konnten heute erneut wichtige Spielpraxis und –erfahrung sammeln, die wir hier in Schleswig-Holstein nicht so einfach bekommen. Einige Sachen haben schon gut geklappt, aber es wurde auch deutlich, woran wir noch arbeiten müssen. Ich bin daher sehr zufrieden mit diesem Start in der Nordliga“, blickt die Trainerin auf einen erfolgreichen Spieltag zurück.

U14 Junior Twisters: Jonas, Alex, Geni, Leonard, Jayden, Max, Finn, Ayk, Nicolas und Luca

Basketball-Club Rendsburg e. V. | Rendsburg Twisters
Gravensteiner Weg 20
24768 Rendsburg
Impressum