Partner Twisters

Der erste Sieg der Baltic Sea Lions, eine Kooperation des BBC Rendsburg und des TSV Kronshagen, in der Hauptrunde der männlichen U 16 der Jugend-Basketball-Bundesliga war offensichtlich nur ein Strohfeuer. Im letzten Spiel der Hauptrunde gab es im Heimspiel gegen die Hamburg Towers mit 58:90 (9:17/21:47/38:66) wieder eine Niederlage. Die Hoffnung, das der erste Sieg in der Hauptrunde nochmals einen Schub verleihen könnte, erfüllte sich nicht. "Eigentlich hätten wir unbeschwert und ohne Druck aufspielen können. Doch das gelang uns nicht", blieb Teambetreuer Ove Krüger nur festzustellen. Einzig positiv - mit der Differenz von 32 fiel die Niederlage um zehn Punkte "knapper" aus im Hinspiel.

Der Knoten ist geplatzt. Die Baltic-Sea-Lions, eine Kooperation des BBC Rendsburg und des TSV Kronshagen, haben in der Hauptrunde der männlichen U 16 Jugend-Basketball-Bundesliga ihr erstes Erfolgserlebnis feiern können. Im Duell der Tabellenletzten gab es gegen den Nordrivalen Rostock Sea Wolves Youngters in eigener Halle einen 88:78 (22:15/49:30) Sieg. Dennoch bleiben die Ostsee-Löwen Tabellenletzter, da sie gegenüber Rostock ein um 36 Punkte schlechteres Korbverhältnis aufweisen.

Die leise Hoffnung auf den ersten Sieg in der Hauptrunde der U 16 Jugend-Basketball-Bundesliga hat sich für die Baltic Sea Lions, einer Kooperation des BBC Rendsburg und des TSV Kronshagen, nicht erfüllt. Im achten Spiel dieser Runde gab es bei den Metropol Young Stars in Bochum mit 76:102 (16:30/38:58/46:71) die achte Niederlage. Beide Mannschaften mussten sich darauf einstellen, bereits ab 10 Uhr zu spielen. Das war im Hinblick auf den zu erwartenden Sturm eine Vorsichtsmaßnahme auf die beide Mannschaften sich einstellen mussten.

Die Baltic Sea Lions, eine Kooperation des BBC Rendsburg und des TSV Kronshagen, kriegen in der Hauptrunde - Gruppe 1 - der männlichen Jugend-Basketball-Bundesliga weiter kein Bein an die Erde. Im siebenten Spiel dieser Runde gab es die siebente Niederlage. Doch bei der 46:89 (11:27/20:43/32:74) Niederlage beim ungeschlagenen Spitzenreiter Young Rasta Dragons zogen sich die Schleswig-Holsteiner für ihre Verhältnisse achtbar aus der Affäre. Das Hinspiel wurde mit 43:128 verloren. Allerdings spielten die Gastgeber nicht in der Besetzung des Hinspiels. Das erklärt auch die aus Sicht der Ostsee-Löwen "angenehme" Niederlage.

Die Niederlagenserie  der Baltic-Sea-Lions, eine Kooperation des BBC Rendsburg und des TSV Kronshagen, reißt nicht ab. Nach der 65:95 Heimniederlage gegen Phönix Hagen Youngsters kam es für die Ostsee-Löwen im Rückspiel mit einer 56:114 (12:24/27:57/35:86) Niederlage  knüppeldick. Das war in der Hauptrunde - Gruppe eins - die bislang höchste Niederlage des Teams um Trainer Henning Ruge. Damit sind die Ostsee-Löwen als einzige Mannschaft in der Hauptrunde sieglos und bleiben Tabellenletzter.

Hamburg - Die Baltic Sea Lions, eine Kooperation des BBC Rendsburg und des TSV Kronshagen, warten in der Hauptrunde -Gruppe 1 - der männlichen U 16 Jugend-Basketball-Bundesliga weiter auf den ersten Sieg. Bei den Hamburg Towers gab es eine 44:86 (11:21/21:51/30:60) Niederlage. Das Vorrundenspiel wurde zu Hause noch mit 82:64 gewonnen. "Doch da fehlten bei den Towers zwei wichtige Spieler, die diesmal mit dabei waren. Das machte sich für uns schon negativ bemerkbar", meinte Trainer Henning Ruge.

Basketball-Club Rendsburg e. V. | Rendsburg Twisters
Buchfinkenweg 14a
24784 Fockbek
Impressum