Partner Twisters

Was sind eigentlich „sensible Phasen“? Nein, keine emotionalen Einbrüche, sondern Entwicklungsstufen bei Kindern, in denen sie bestimmte Dinge besonders gut lernen und entwickeln können. Und genau da setzt der BBCR bei den U6 und U8 Baskids an…Ball- und Tickspiele stehen bei den Jüngsten im Verein an erster Stelle und das mit gaaaaaaanz viel Spaß kombiniert. Egal ob beim Vampiertick, Apfelsaft, Feuer Wasser Blitz oder ganz vielen anderen Spielen, die Kinder zwischen 3 und 7 Jahren sind mit einer enormen Begeisterung dabei.

Und so hat die Gruppe ständig neuen Nachwuchs und inzwischen sogar zwei Altersklassen, die Kita-Kinder, die erstmal ganz viel Orientierungssinn, Fair-Play-Regeln, laufen, fangen und Ballspielen üben und die Kinder, die gerade in die Schule gekommen sind und neben dem Genannten schon erste Übungen mit den Basketbällen machen und auf Korbjagdt gehen.

Wie sehr man sich im jungen Alter im Basketball sowohl individuell als auch mannschaftlich steigern kann, bewiesen die U11 Junior Twisters am vergangenen Wochenende beim Heimspiel gegen die Lübeck Lynx. In einer vierfachen Punktrunde absolvierte das Team von Trainerin Antje Mevius Spiel Nummer drei. Nachdem die erste Begegnung im September mit zwölf Punkten verloren ging, konnte man kurz vor Weihnachten mit fünf Punkten bereits einen Sieg einfahren. Dieser wurde jedoch in der dritten Begegnung weiter getoppt, denn mit 77:60 waren die BBCR-Jungs den Hansestädtern dieses Mal klar überlegen.

Gleich neun BBCR Spieler wurden für das internationale Turnier vom  1.-5. Januar in Schweden durch den Basketball-Verband Schleswig-Holstein nominiert und durften insgesamt an vier Spieltagen am renomierten Turnier in Lund in den Altersklassen U13 und U14 teilnehmen. Und das mit Erfolg, denn die U13 Mannschaft blieb bis zum Finale ungeschlagen und traf dort auf ALBA Dänemark, die in einem kämpferischen Finale am Ende knapp mit 42:33 gewannen.  Wichtige Erfahrungen konnten aber alle Jungs sammeln und das gegen Teams, auf die man im sonstigen Basketballalltag so nicht trifft. So spielte die Verbandsauswahl gegen Mannschaften aus Schweden, Ungarn, Dänemark, Norwegen und Deutschland.

BBCR Auswahlspieler:  Jannis, Finley, Mika, Wael, Pay, Hennes, Gustav, Jayden und Luca

Nach einem Jahr Pause waren Rendsburger Mädchenteams wieder im großen internationalen Turnier in Lund, Schweden vertreten. Nach einer 4-stuendigen Hinfahrt am Neujahrstag legten sich beide Mannschaften in einem Klassenraum in der Stadt nieder.

Drei Spiele, drei Siege, so lautet die makellose Bilanz der U14 Spielerinnen. Vor allem die Erfahrung die als junges Team letzte Saison gesammelt werden konnten zahlten sich nun aus.

Fünf Spiele, Fünf Siege. Perfektion heißt das Ziel für die weibliche U18 Mannschaft und mit nur noch 3 Spielen übrig in der Saison, scheint dieses Ziel zum greifen nah zu sein.
Am Sonntag spielten die jungen Damen das letzte Spiel des Jahres in Flensburg, wo sie Vielfältigkeit und Tiefe zeigten, die noch vor Anfang der Saison in Frage gestellt wurde: Denn es war nicht klar, wie groß die Lücke, die durch die Abreise von Elisa Mevius (PG) und Lycka Albers (PG), die letzte Saison beide in der 2. Regionalliga viel Erfahrung sammeln konnten, sein würde.

Basketball-Club Rendsburg e. V. | Rendsburg Twisters
Buchfinkenweg 14a
24784 Fockbek
Impressum