Scheidender Coach der Suns sieht 67:65-Erfolg in der 2. Pokalrunde gegen TSV Lamstedt.
Die Basketballerinnen des BBC Rendsburg haben Tom Feders in seinem letzten Spiel als Trainer der Suns einen Sieg beschert - doch den nervenaufreibenden Krimi beim 67:65 (22:14, 36:27, 44:53)-Erfolg in der 2. Runde des DBBL-Pokals gegen den TSV Lamstedt hätte sich der scheidende Coach liebend gerne erspart und sich entspanntere 40 Minuten gewünscht.


Lediglich das erste Viertel konnte der KTB für sich entscheiden. Mit zwei erfolgreichen Freiwürfen verkürzte Marlene Boll auf 18:20.

In einem knappen Spiel holten die Suns am Sonntag gegen den Eimsbütteler Turnverband den ersten Sieg im neuen Jahr.
Nach einer unerwarteten Doppelbelegung der Herderhalle mussten die Suns kurzfristig auf die Halle des Helene-Lange-Gymnasiums ausweichen, was das Warm-Up verkürzte.

Und aus dem Chaos sprach eine Stimme zu mir: „Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen!“ Und ich lächelte und war froh und es kam schlimmer..!

Am kommenden Samstag um 15.00Uhr treffen die Suns auf die 66er aus Lüneburg.

Die SUNS starten mit einer Niederlage ins neue Jahr. Das am Samstag vorverlegte Spiel auf 11 Uhr ging am Ende knapp an die Sharks nach Harburg (18:15/30:32/46:42/58:55).

Wir dürfen uns glücklich schätzen, das beste Restaurant Rendsburgs unseren Sponsor nennen zu dürfen. Das italienische Spezialitätenrestaurant PANE VINO, seit 1992 unter Leitung des Inhabers Giorgio De Matteis, befindet sich in den Kellergewölben des Hauses Paradeplatz 3. Zu unserem letzten Heimspiel in diesem Jahr kam das Besitzerehepaar De Matteis zu uns in die Halle der Herderschule und wir konnten ein Foto mit den Beiden machen. Wir bedanken uns für die großartige Unterstützung und hoffen auf eine weitere Zusammenarbeit in den nächsten Jahren.

Wieder hat ein ehemaliger BBCR'ler den Sprung in einen Nationalkader geschafft. Inken Henningsen wurde erstmals für den A-Kader der Nationalmannschaft berufen. Im Februar stehen zwei Spiele an, um die Qualifikation zur EM zu schaffen.

Henningsen hat das Basketball spielen in Rendsburg erlernt und ist dann auf ein Leistungssportinternat nach Halle gewechselt. Inzwischen spielt sie dort sehr erfolgreich in der 1. Bundesliga.

Herzlichen Glückwunsch und weiter so.

Basketball-Club Rendsburg e. V. | Rendsburg Twisters
Gravensteiner Weg 20
24768 Rendsburg
Impressum