Besser hätte es kaum laufen können. Mit einem 84:98 (16:33, 36:49, 57:72) Sieg in Westerstede starten die Rendsburger in die neue Spielzeit. Nach einem furiosen Start (12:27 nach 8 Minuten) behielten die Twisters die gesamte Spielzeit die Oberhand. Insbesondere beim Rebound packten die Langen Rendsburger ordentlich zu (56 Rebounds von Rendsburg vs 25 Rebounds von Westerstede), so dass das Team immer wieder zu zweiten und dritten Wurfchancen kam.

Den Grundstein legten die Twisters dabei schon in den ersten Minuten. Im ersten Viertel konnten Hillner, Pesava und Cumpstone bereits vier Dreipunktewürfe versenken. Da Gottschalk (insgesamt 13 Rebounds), Geist (9), Cumpstone (9) und Co außerdem sehr erfolgreich beim Rebound waren, konnte das Team von der 5. bis zur 8 Minute einen vorentscheidenden Zwischenspurt hinlegen. Eine 11:14 Führung konnte innerhalb von 2,5 Minuten auf 11:25 ausgebaut werden.

Trotzdem ließ sich Westerstede die gesamte Spielzeit nicht abschütteln und konnte mehrmals auf neun Punkte Differenz verkürzen. Insbesondere von der Dreierlinie präsentierten sich die Niedersachsen stark und versenkten herausragende 11 von 26 Versuchen (42,3%).

Aber die Rendsburger hatten immer die passende Antwort. Vor allem die Führungsspieler Hillner, Pesava und Cumpstone übernahmen in den entscheidenden Momenten Verantwortung. Ein Sonderlob verdiente sich auch Gottschalk als hervorragender Verteidiger und Rebounder, sowie Sopha als umsichtiger Spielgestalter.

Mit solch einem Saisonstart wurde im Vorfeld nicht unbedingt gerechnet. „Wir hatten einige Probleme in der Vorbereitung, aber zum Glück lief es auch bei Westerstede noch nicht perfekt“, freute sich Coach Homfeldt. „Ich bin überzeugt, dass hier noch einige Teams stolpern werden. Umso glücklicher sind wir über unseren unerwartet guten Saisonstart“.

Am kommenden Wochenende müssen die Twisters erneut auswärts antreten. Dieses sollte eine sogar noch etwas schwerer Aufgabe werden. Göttingen konnte das erfolgreiche Team der vergangenen Saison zusammenhalten und sich sogar noch mit einem Amerikaner verstärken. Eine Woche später (Samstag, 29.09.) haben die Twisters dann endlich Heimrecht im Spiel gegen Bergedorf (Hamburg).

Basketball-Club Rendsburg e. V. | Rendsburg Twisters
Gravensteiner Weg 20
24768 Rendsburg
Impressum