90 Mädchen beim doppelten Girlsday in Rendsburg

Am 25.11.2018 fand in Rendsburg der doppelte Girlsday statt. Nachdem bereits am dritten Anmeldetag die maximale Teilnehmerzahl von 50 Kindern erreicht wurde, entschied man sich kurzfristig eine zweite Halle zu buchen und den Girlsday parallel in zwei Hallen aufzuziehen. Dieses erwies sich als eine sehr gute Entscheidung, so meldeten sich insgesamt 104 Mädchen im Alter von 4-10 Jahren an. Dabei kamen die Anmeldungen von 14 verschiedenen Schulen in Rendsburg und dessen Umfeld. Die Teilnehmerinnen wurde nach Alter auf die beiden Standorte verteilt, sodass die 4-8-Jährigen in der einen Halle ihre ersten Basketball Schritte machten und die 8-10-Jährigen in der anderen. Leider erwischte einige Mädchen vorher die Grippewelle, sodass „nur“ noch 90 Mädchen in den Hallen erschienen.

Nach drei Spieltagen zeigen die U14 Junior Twisters eine beeindruckende weiße Weste, denn alle Partien konnten bisher gewonnen werden.
Nachdem zu Ferienbeginn bereits das erste Turnier der u14-Nordliga gewonnen werden konnte, startete man am letzten Feriensonntag gegen die Mannschaft des TSV Kronshagen. Nach einem zähen Start, in dem es in den Abstimmungen noch etwas haperte, konnten sich die Jungs um Trainerin Antje Mevius jedoch immer besser freispielen und am Ende einen klaren 67:46 Sieg einfahren.

Basketballer sind beim Ausüben ihrer Sportart häufig auf dem Sprung, auf einem ganz besonderen Sprung ist jetzt aber Elisa Mevius. Sie steht im erweiterten Kader des U15-Nationalteams. Der BBC Rendsburg ist damit weiter auf dem Weg, dem Deutschen Basketball Bund (DBB) hoffnungsvolle Nachwuchskräfte zu liefern.

Am ersten Ferienwochenende fand in Heidelberg die Sichtung der Jugendnationalmannschaften der Mädchen 2003 und Jungen 2004 statt.

Ungeschlagen beenden die U14-Junior Twisters den ersten Spieltag in der Nordliga. Nachdem die U12 in der Vorwoche schon einen guten zweiten Rang gegen die leistungsorientierten Standorte Norddeutschlands belegt hatte, wurde dies nun mit drei Siegen gegen SC Alstertal Langenhorn, TSG Westerstede und EBC Rostock getoppt.

Der Auftakt begann mit dem Hamburger Verein aus Alstertal. Mit einem 10:0 Blitzstart gelang der perfekte Einstieg in das Turnier, bevor einige Fehlentscheidungen beim Passverhalten das Spiel ins Stocken brachten, so dass die Hansestädter Punkt für Punkt aufholen konnten (12:11 zu Halbzeitpause). Nach einer klaren Ansage von Trainerin Antje Mevius in der Pause konnten die Jungs jedoch an die gute Leistung des Startes anknüpfen und zogen Dank ihrer intensiven Ganzfeldverteidigung auf 30:13 davon. Am Ende konnte man mit 38:23 den ersten Sieg des Nordligaturniers feiern.

Vier Spiele, drei Siege, so lautet die erfolgreiche Bilanz der U12 Junior Twisters nach dem ersten Turnierspieltag. Als Ausrichter empfingen die Rendsburger dabei Gäste aus dem ganzen Norden, denn die Nordliga, die das Ziel hat den leistungsorientierten Nachwuchs Norddeutschlands zu zusätzlicher Spielpraxis auf höherem Level zu verhelfen, wurde in dieser Saison noch um ein Team aus Niedersachen verstärkt. Mit Quakenbrück, Wedel, Bramfeld und Rostock war das Turnier daher hochklassig besetzt.

Basketball-Club Rendsburg e. V. | Rendsburg Twisters
Gravensteiner Weg 20
24768 Rendsburg
Impressum