Update: Spiel verloren (82:91), aber Wette gewonnen!
Gegen einen Tabellendritten haben die Twisters bereits zwei mal in ihrer Geschichte gewonnen (u.a. dieses Jahr gegen Göttingen). Gegen ein Top zwei hat es allerdings bisher nicht gereicht. Dies soll sich diesen Samstag (19:00 Uhr, Herderschule) ändern, wenn erstmals die RSV Eintracht Stahnsdorf (Tabellenzweiter) in Rendsburg aufläuft.

Eine Woche vor dem Spitzenspiel gegen Stahnsdorf (inklusive Bürgermeisterwette) patzen die Twisters in Neustadt. In einem Spiel mit Höhen und Tiefen behalten letztlich die Gastgeber mit 98:83 (30:22, 52:41, 74:62) die Oberhand. Die Twisters konnten trotz guter Trefferquote in der zweiten Halbzeit und sehr starkem Rebounding nicht gegen Neustadt gewinnen, da diese zahlreiche Schnellangriffe erfolgreich abschließen konnten.

Den Rendsburgern gelingt mit einem 78:70 (20:23, 41:37, 59:48) Sieg gegen Stade der zweite Heimsieg gegen ein Spitzenteam in Folge. Insbesondere in der Verteidigung bissen giftige Rendsburger zu und im Angriff trafen der wiedergenessene Hillner und Cumpstone (beide 5 von 7 Dreier) aus allen Lagen.

Update: Sieg mit 78:70
Heute kommt Stade zum großen Duell der Verfolger der Spitzengruppe (Samstag, 19:00 Uhr Herderschule). Stade ist mit großen Zielen in die Saison gestartet, konnte diesen aufgrund von zahlreichen Verletzungen zuletzt aber nicht immer gerecht werden. Gegen Rendsburg ist mit Janis Stielow der wichtigste Spieler jedoch wieder zurück.

Den Twisters fehlte beim Auswärtsspiel der „letzte Biss“, kritisierte Homfeldt nach der 60:70 (13:19, 30:30, 46:51). Die Rendsburger spielten in Bergedorf zwar ganz gut mit, waren in den entscheidenden Situationen aber einen Tick zu langsam. In der entscheidenden Phase trafen die Bergedorf zudem ihre Würfe von aussen, während der Korb für die Rendsburger von aussen wie vernagelt schien.

Basketball-Club Rendsburg e. V. | Rendsburg Twisters
Gravensteiner Weg 20
24768 Rendsburg
Impressum