Partner

WeVo240
0
TSNNord240
abv logo240
ApoKronWfeld240
wellyou240
Marenda240
Kings240

ENDLICH! Nach fast dreimonatiger Pause aufgrund der Coronasituation starteten die ersten BBCR Teams am vergangenen Wochenende wieder mit dem Spielbetrieb und fast war es bei einigen Kinder so wie vor dem allerersten Spiel ihres Lebens. Endlich ging es wieder los und die Vorfreude und Nervosität waren gleichermaßen präsent.

Unsere erste U12 Jungenmannschaft reiste am Samstag Richtung Nordsee nach Husum und brauchte einige Zeit, um einen Rhythmus für das Spiel zu finden. Viele einfache Wurfversuche verfehlten zunächst noch ihr Ziel und das Ergebnis blieb eng. Erst ab dem dritten Achtel kamen die Jungs um Trainer Jonathan Philipp immer besser in der Verteidigung in Fahrt und konnten nach zahlreichen Rebounds und Ballgewinnen immer wieder erfolgreich im Schnellangriff punkten. Am Ende überwog ganz klar die Spielfreude beim 80:46 Sieg.

„Es war sehr wichtig für die Kinder, wieder in den Spielbetrieb zu starten.“, resümiert der Coach im Anschluss. „Der Spaß stand heute ganz klar im Vordergrund und die Jungs konnten viele Erfolgserlebnisse feiern.“

Eigentlich sollte am anderen Morgen gleich das nächste U12-1 Spiel gegen den Kieler TB in der Landeshauptstadt starten, was aber leider am Samstagabend von den Kielern wegen Krankheit abgesagt werden musste. Umso schöner für alle, dass wir in Husum spielen konnten.

Unsere zweite U12-Jungenmannschaft startete nach einigen Verzögerungen etwas verspätet am Sonntagvormittag nach Itzehoe mit ihrem Coach Rasmus Kaufmann. Nach einer kurzen Aufwärmphase begann ein hochspannendes Spiel gegen die jungen, aber körperlich überlegenen Eagles auf ganz ungewohnte Korbanlagen, denn die Itzehoer hatten in die Hauptkörbe auf 2,80 Meter gesenkte Minikörbe gehängt. Umso erfreulicher war Coach Kaufmann, dass die Kinder sich sehr schnell auf diese einstellen konnten und ebenso wie die Gastgeber zahlreiche Treffer mit allen angereisten sechs Junior Twisters erzielten. Bis zehn Minuten vor dem Ende wechselte die Führung beständig hin und her, bevor die Rendsburger das Tempo nochmals anzogen und am Ende einen 44:32 Sieg erzielen konnten.

„Obwohl wir wegen der Testungen verspätet angereist sind und das etwas chaotisch war, haben wir uns schnell auf die Halle und ungewöhnlichen Körbe eingestellt und ein tolles Spiel gezeigt, bei dem ich besonders zufrieden war, dass auch die Jüngeren und neuen Kinder gleich Körbe geworfen und alle viel miteinander auf dem Feld gesprochen haben“, zeigt sich Rasmus Kaufmann nach dem Spiel sehr zufrieden.

Basketball-Club Rendsburg e. V. / Rendsburg TwistersTwisters112 BBCRweiß
Buchfinkenweg 14a
24787 Fockbek
Impressum

Sorry, this website uses features that your browser doesn’t support. Upgrade to a newer version of Firefox, Chrome, Safari, or Edge and you’ll be all set.