Partner Twisters

Am letzten Wochenende standen gleich zwei Spiele für unsere Junior Suns in der U12 Jungenliga an. Auf Grund der großen Anzahl an Spielerinnen wurde sich entschieden, allen Spielerinnen, die spielen wollten und konnten, an diesem Wochenende Spielzeit zu geben. Somit konnten über beide Tage insgesamt 18 Mädchen weitere Spielerfahrung sammeln, einige auch ihre ersten Minuten in der U12.

Am Samstag ging es nach Husum. Im Hinspiel verlor man mit 24 Punkten Differenz, entsprechend war das Ziel klar, deutlich näher an die Husumer Jungs heranzukommen. Dieses gelang zu Beginn nicht, zwar wurde der Ball gut bewegt, jedoch hatten die Mädchen Pech im Abschluss und konnten zu Beginn das Tempo nicht ganz mitgehen. Zur Pause lag der Rückstand bereits bei 18 Punkten. Dann jedoch die Wende, in der Pause beschlossen die Mädchen, deutlich schneller zurückzulaufen und hart zu verteidigen. Das Resultat war, dass die Husumer in den nächsten beiden Achteln nur einen einzigen Punkt erzielen konnten. Auf Rendsburger Seite war dann vor allem Helena im Angriff zur Stelle und zeigte ihr Talent bei gutem Zug zum Korb. In den letzten 10 Minuten entwickelte sich ein sehenswerter Kampf, in dem es die Junior Suns bis auf 6 Punkte an die Husumer heranschafften. Doch gleich vier Dreier der Husumer in den letzten zwei Minuten sorgten für die etwas zu deutliche 46:62 Niederlage.

Einen Tag später ging es dann gegen die Jungs von den Förde Baskets Kiel. Mit gleich 8 neuen Spielerinnen im Vergleich zum Vortag ging es in die Partie. Zunächst bot sich ein ähnliches Bild wie am Vortag, der Korb schien vernagelt, die Mädchen trauten sich nicht, die letzten Schritte zum Korb zu machen und die Kieler konnten sich mit hohem Tempo absetzten. Nach den ersten 12 Minuten stand es 6:22 gegen die Mädchen. Doch dann zeigten die Mädchen, was sie schon die ganze Saison auszeichnet, sie hielten zusammen, feuerten sich weiter lautstark an und unterstützen sich eindrucksvoll gegenseitig. Bis zur Halbzeit kämpften sich die Mädchen Stück für Stück näher ran. Lara legte mit zwei Fast Break Korblegern den Start für die Aufholjagd. In der zweiten Halbzeit schenkten sich beide Teams nichts und die ersten 10 Minuten wurden die Punkte geteilt. Im Angriff sorgte Ela immer wieder mit Rebound und anschließenden Treffern für den Ausgleich. Bis fünf Minuten vor Schluss konnte ein sechs Punkte Vorsprung erspielt werden. Dann kamen die Kieler noch einmal ran, sorgten mit einem Dreier für nur noch ein 2 Punkte Polster der Junior Suns. Entsprechend nervös wurde der Ball verloren und 20 Sekunden vor Ende konnten die Kieler ausgleichen. Maame brachte mit ihrem Tempo anschließend den Ball gegen den Druck sicher nach vorne und fand Jella auf dem Flügel, ihr Korblegerversuch ging knapp daneben, Frieda holte den Rebound nahm den Wurf von annähernd dem Drei-Punkte-Bereich bei nur noch 3 Sekunden auf der Uhr und traf den entscheidenden Wurf. Großer Jubel beim ganzen Team, der zweite Sieg in der Saison war endlich da.

„Die Einstellung der Mädchen ist fantastisch, bei beiden Spielen am Wochenende lief es anfangs nicht gut, bei beiden sind wir super zurückgekommen und haben vor allem füreinander gekämpft. Ich bin mir sehr sicher, dass wir das beste Team in Schleswig-Holstein sind, wenn es um Zusammenhalt und Teamgeist geht, was für mich als Trainer viel wichtiger ist als jeder Sieg. Ich bin super stolz auf das gesamte Team!“

Am Wochenende spielten: Leyla, Minel, Lea, Luisa L., Lara, Jella Ba., Malak, Jella Bi., Carlotta, Maame, Ela, Helena, LA, Frieda, Liselotte, Jana, Merle und Luisa C.

Basketball-Club Rendsburg e. V. | Rendsburg Twisters
Buchfinkenweg 14a
24787 Fockbek
Impressum

Sorry, this website uses features that your browser doesn’t support. Upgrade to a newer version of Firefox, Chrome, Safari, or Edge and you’ll be all set.