Partner

WeVo240
0
TSNNord240
abv logo240
ApoKronWfeld240
wellyou240
Marenda240
Kings240

 91:64-Auswärtssieg in Königs Wusterhausen

Die Rendsburg Twisters haben sich bei der WSG Königs Wusterhausen den nächsten Sieg geholt und verbessern ihre bisherige Saisonbilanz auf 4-2. Mit 8 Punkten liegen die Twisters damit inzwischen auf Platz 5 der Regionalliga Nord-Tabelle und haben Anschluss an die Spitzengruppe. Dabei konnte die Mannschaft mit zwei starken Mittelvierteln den Gegner so schwer beeindrucken, dass es am Ende ein lockeres Auslaufen bedeutete. Königs Wusterhausen dagegen kommt nach sechs Spielen auf nur einen Sieg und befindet sich am Tabellenende der Liga.

Rendsburg macht im 2. Viertel ernst und lässt Gastgeber nicht mehr zurückkommen.
Die Rendsburger waren dabei im 1. Viertel noch in einer eher abwartenden Position und lagen sogar mit 18:15 am Ende des Eröffnungsviertels zurück. Dann aber brach der Twister-Sturm über Königs Wusterhausen herein und im 2. Viertel siegten die Gäste vom Nord-Ostsee-Kanal mit 27:15 und stießen damit die Tür zum Erfolg bereits ein großes Stück auf. Mit 42:33 hatte Rendsburg eine recht passable Führung zur Pause, die sich sehr motivierend auf die Mannschaft auswirkte. Als die zweite Halbzeit begann ließ Rendsburg nun kaum noch Gegenwehr zu und zwang den Gegner mit 24:9 in die Knie. Mit 66:42 war zu diesem Zeitpunkt kein Zweifel mehr daran, dass es schon ein sportliches Wunder benötigen würde, um die Hausherren noch einmal zurück ins Spiel zu bringen.

Auch das letzte Viertel ging knapp an Rendsburg (25:22), was deutlich macht, dass die Gäste nun einen Gang zurückschalteten, was aber Königs Wusterhausen zwar noch ein paar Punkte, aber eben keine Chance mehr einbrachte. Am Ende drückte das 91:64 die wirklich dominante Rolle der Rendsburger aus, die sich nun Hoffnungen machen dürfen, sich im oberen Tabellendrittel festsetzen zu können.

Jo’Vontae Millner-Criss war diesmal mit 24 Punkten das entscheidende Tool in der Offensive für Rendsburg. Mit 8-11 Würfen in Korbnähe übte er eine große Dominanz aus. Vincent Dubbeldam kam mit 14 Punkten und 8 Rebounds von der Bank und gab der Mannschaft damit eine große Unterstützung in diesem Spiel. Zudem kam Dubbeldam auch noch auf 3 Blocked Shots in der Verteidigung.

Rendsburg Twisters: Millner-Criss (24), Dubbeldam (14), Rixen (12), Thiam (10), Said (7), Becker (6), Hansen (6), Sopha (6), Philipp (5), Willer (1)

Basketball-Club Rendsburg e. V. / Rendsburg TwistersTwisters112 BBCRweiß
Buchfinkenweg 14a
24787 Fockbek
Impressum

Sorry, this website uses features that your browser doesn’t support. Upgrade to a newer version of Firefox, Chrome, Safari, or Edge and you’ll be all set.